Kommt es zu einem Darlehensvertrag, entsteht für eine Bank ein gewisses Risiko. Leidet der Kunde aus den verschiedensten Gründen unter Zahlungsunfähigkeit, muss auch die Bank damit rechnen, dass die Forderungen, die aus dem Darlehen entstanden sind, nicht mehr beglichen werden.

Die Kreditsicherheiten - Das verlangen die Banken

Um sich vor dieser Situation zu schützen, verlangen immer mehr Finanzunternehmen die so genannten Kreditsicherheiten. Obwohl diese längst den Weg in die Medien genommen haben, sind sie für die Kunden noch immer ein Buch mit sieben Siegeln, denn grundsätzlich liegt es in den Händen der Bank, ob und vor allem auch welche Kreditsicherheiten verlangt werden.

Was sind Kreditsicherheiten?

Hinter dieser Bezeichnung verbergen sich im Grunde Wertgegenstände oder auch Besitze, die der finanziellen Absicherung von Darlehen dienen. Hierbei kann es sich sowohl um den Grundbesitz, eine Immobilie als auch um ein Fahrzeug handeln. Grundsätzlich können die verschiedensten Wertgegenstände als Kreditsicherheiten angegeben werden.

In den letzten Jahren hat sich zudem eine weitere Alternative durchsetzen können. Hierbei handelt es sich um mögliches Kapitalvermögen. Nicht mehr nur die zahlreichen Kapitallebensversicherungen können als Kreditsicherheiten zur Hand genommen werden, sondern auch die verschiedensten Fondsanlagen und Wertpapiere.

Bei welchen Darlehen werden Kreditsicherheiten benötigt?

In Deutschland steht es den Finanzunternehmen grundsätzlich frei, ob sie Kreditsicherheiten bei einem Darlehensvertrag von ihren&xnbsp; Kunden verlangen oder nicht. In den letzten Jahren hat sich dieser Aspekt überwiegend bei Darlehen durchsetzen können, die mit einem immensen Volumen verbunden sind. Gerade Hauskredite mussten durch den Kunden abgesichert werden. Bis heute lässt sich erkennen, dass die Kreditsicherheiten überwiegend bei voluminösen Finanzierungen zum Einsatz kommen.

Bei diesen können sie zudem die Grundlage für die Kreditvergabe bilden. Mittlerweile werden als Kreditsicherheiten die verschiedensten Besitzstände akzeptiert. Bei der Angabe der Kreditsicherheiten gibt es in Deutschland keine Einschränkungen, sodass es sowohl im Ermessen der Banken als auch der Kunden liegt.

Kreditsicherheiten im Ausland

Immer mehr Menschen verfügen über eine kleine Immobilie im Ausland. Möchten sie ein Darlehen in Anspruch nehmen und müssen dieses zusätzlich absichern, können sie grundsätzlich auch die Immobilie im Ausland angeben. Allerdings legen viele Banken in Deutschland darauf wert, dass sich die Kreditsicherheiten in greifbarer Nähe befinden.

Aus diesem Grund zeigen sich einzelne Finanzunternehmen bei ausländischen Besitzständen recht skeptisch. Nicht zuletzt sind diese im Fall der Fälle mit einem immensen Aufwand verbunden. Bestehen jedoch keinerlei andere Möglichkeiten, können die Kreditsicherheiten im Ausland auch bei einem deutschen Darlehensvertrag angeboten werden.

Tipps: Ratenkredite