Für viele Menschen ist es das große Ziel im Leben, der eigene Chef zu sein, Dinge zu tun, die man richtig findet und beruflichen Erfolg zu haben. Der erste Schritt ist jedoch meist der schwierigste. Neben einer zündenden Idee benötigt man vor allem auch genug Startkapital, um den Weg in die Selbstständigkeit beschreiten zu können. Doch nicht immer haben die Existenzgründer im Vorfeld auch die nötigen Rücklagen gebildet, um sorgenfrei in die Selbstständigkeit starten zu können. Der letzte Ausweg ist hierbei in vielen Fällen ein Kredit, der für die Aufnahme der Selbstständigkeit benötigt wird. Um einen Kredit für die Selbständigkeit zu bekommen, muss allerdings ein überzeugendes Firmenkonzept sowie ein aussagekräftiger Businessplan eingereicht werden. Der Businessplan soll hierbei genau aufzeigen, wie die Geschäftsidee umgesetzt werden soll. Hierfür ist auch die Kundengewinnung sowie die Marktposition von Konkurrenzunternehmen entscheidend. Auf der Seite http://www.kredit-selbststaendige.de finden sich zu diesem Thema weitere Informationen.

Analyse der Erfolgsaussichten

Risiken und Chancen müssen genau abgewogen werden. Eine genaue Analyse beider Faktoren ist von essentieller Wichtigkeit für den jungen Betrieb. Es muss auch eine Gewinnprognose erstellt werden. Bei dieser Prognose wird aufgezeigt, welche Gewinne zu erwarten sind und zwar in unterschiedlichen Zeiträumen. Zunächst werden die kurzfristigen Umsatzziele beleuchtet, dann die mittelfristigen und zuletzt die langfristigen Umsatzaussichten. Bei der Kreditbeantragung hilft es nicht, wenn Zahlen für das Kreditinstitut besonders gut dargestellt wurden. Sie sollten realistisch sein und überzeugen, nur so gibt es überhaupt Erfolgsaussichten auf eine Genehmigung des Kredites.

Die Entscheidung der Bank

Die Kreditvergabe hängt letztendlich von der Ausarbeitung des Businessplans ab. Nur wenn der Businessplan aussagekräftig ist und das Konzept überzeugend und in sich stimmig ist, dann kann auch von einem Erfolg im Ganzen ausgegangen werden. Aus diesem Grund sollte man die Kreditanfrage erst dann stellen, wenn der Businessplan ausgearbeitet wurde. Zusätzlich beinhaltet der Businessplan auch relevante Fakten für den Kreditnehmer. Durch diesen Plan weiß er genau, was ihn erwartet, welche Kosten und Risiken auf ihn zukommen und ob sich der Schritt in die Selbstständigkeit auch wirklich lohnt. Denn nur wenn der Kreditnehmer selbst von seinem Konzept überzeugt ist, kann er dieses auch erfolgreich bei der Bank vorstellen.